Mehr als nur ein Turn- und Sportverein
Mehr als nur ein Turn- und Sportverein

Siegchance verpasst

 

Am Samstag , 30.03.2019 empfingen wir die AH Niederelbert zum ersten Spiel der neu gegründeten Spielgemeinschaft Fußball AH Baumbach Mogendorf.

Es kam viel Arbeit auf unseren Trainer Sven Rasbach zu. Er musste eine harmonische Mannschaft formen. Guten Mutes ging man an das Spiel heran, doch schnell sollte sich zeigen, dass noch viel Spielverständnis untereinander fehlte. So kam es, dass die Gäste die Spielinitiative übernahmen und

wir uns aufs Kontern verlegen mussten. Unser Torwart Dirk verhinderte mit zwei tollen Paraden einen frühen Rückstand. In der 17. Spielminute drang unser Stürmer Thomas Bruchertseifer in den Strafraum ein. Er konnte nur durch ein Foul am Torschuss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ralf Leber sicher zum 1:0.

Zehn Minuten später vertändelten unsere Defensivkünstler den Ball und die Gäste glichen zum 1:1 aus. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Mit Beginn der 2. Halbzeit sollte sich manches ändern, doch es gelang unserem Team nicht die Gäste entscheidend zu stören. So nahm der Druck von Niederelbert immer mehr zu, zumal Entlastung fast ganz ausfiel. In der 57. Spielminute war es dann soweit. Im Anschluss an eine Ecke konnten die Gäste mit einem unhaltbaren Direktschuss das 1:2 erzielen.

Ab diesem Zeitpunkt lief auf einmal das Kombinationsspiel unserer Elf und es wurden sich auch Torchancen erarbeitet. Mehrmals hatten wir die Möglichkeit zum Ausgleich,

leider vergebens. So endete die Partie mit einer 1:2 Heimniederlage.

Positiv ist zu bewerten, dass man auf die letzte Viertelstunde aufbauen und gestärkt in die nächsten Spiele gehen kann.

Zweites Spiel, zweite Niederlage

 

Am Samstag, 06. April 2019 empfingen wir die Mannschaft von Bosnia Montabaur.

Gegen diese Mannschaft, die mit mehreren ehemaligen Oberligaspielern antrat, hatten wir trotz enormen Kampf, keine Chance. Am Ende mussten wir uns mit 0:3 geschlagen geben.

 

Der Knoten ist geplatzt!

 

Am Samstag, 13.04.2019 waren wir bei der AH Oberelbert zu Gast. Trotz einiger Ausfälle konnten wir eine spielstarke Mannschaft stellen. Von Beginn an setzten wir die Gastgeber mit gekonntem Kombinationsspiel unter Druck. Einen Steilpass von Bernd Baumgart durch die Mitte konnten wir nicht nutzen. Kurze Zeit später, der gleiche Spielzug, diesmal ging der Schuss am Tor vorbei. In der 21. Spielminute war es dann soweit. Nach einem Doppelpass erzielten wir das 0:1. Drei Minuten später, ein unnötiges Foul in unserem Strafraum. Den fälligen Strafstoß verwandelte Oberelbert zum 1:1 Ausgleich.

Die Gastgeber versuchten es immer wieder mit langen Bällen, aber unser Libero konnte viele Versuche der Gastgeber unschädlich machen.

In der letzten Minute der 1. Halbzeit erhöhten wir zum 2:1, so ging man in die wohlverdiente Pause.

Neun Minuten nach Wiederbeginn nutzten die Gastgeber eine Unachtsamkeit unserer Abwehr und erzielten den erneuten Ausgleich. Jetzt wollte Oberelbert den Sieg. Doch unsere Abwehr hielt dicht und mit tollen Kontern kamen wir das eine oder andere Mal gefährlich vors Tor der Gastgeber. In der 62. Minute schlossen wir einen solchen Konter zum 2:3 ab. Drei Minuten später gelang das 2:4. Zwei Minuten vor Spielende war es unserem Spielertrainer Sven Rasbach vorbehalten den letzten Treffer zu erzielen. In seiner unnachahmlichen Art schnappte er sich den Ball an der Mittellinie und stürmte bis in den Strafraum des Gegners. Dort  traf er aus spitzem Winkel ins lange Ecke.

Allen Spieler sei ein großes Lob für diesen Siegeswille ausgesprochen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
TURN- UND SPORTVEREIN MOGENDORF e.V.